Anfrage und Anmeldung

Notaufnahme NOP und mittel-/langfristige Aufnahme MLP/SPP

 

Als Fachperson wenden Sie sich bitte zuerst telefonisch an uns, um die Kindersituation zu besprechen. Unsere freien Plätze sind aktuell, jedoch ist nicht jeder Platz für jede Kindersituation der Passende. Anmeldeformular, Aufnahmegespräche, Aufnahmevertrag mit Zielsetzungen und Kostengutsprache sind Bestandteil unseres Aufnahmeprozesses.

 

Notaufnahme NOP

Die Notaufnahmen können sehr kurzfristig, bei Bedarf innerhalb weniger Stunden und an 365 Tagen während 24 Stunden in unsere spezialisierten Pflegefamilien erfolgen. Die Pflegeeltern verfügen in der Regel über eine soziale oder pädagogische Ausbildung. Alle haben unsere interne Ausbildung absolviert und arbeiten oftmals seit vielen Jahren bei uns. 

 

Sarah Banz, Neva Immoos und Stefan Häfliger nehmen Ihre Anfrage gerne entgegen. Weitere Informationen zu unserem Angebot Notaufnahmen NOP finden Sie hier.

 

Eine Notaufnahme kann auch als Beobachtungsaufenthalt dienen und kombiniert werden mit einem Familienrat, um das Netzwerk auszuloten und zu aktivieren oder mit der Familienarbeit zu Hause. Für begleitete Elternkontakte steht unser internes Angebot Eltern-Kind-Treff (ElKi) am Mittwochnachmittag zur Verfügung.

 

Mittel-/langfristige Aufnahme MLP/SPP

Wir legen bei den langfristigen Aufnahmen Wert auf fachlich sorgfältige Passungsprozesse: Welches Kind in welche Pflegefamilie? Der Einbezug der Eltern und altersgemäss des Kindes ist uns wichtig. Wir bieten Informationsgespräche als Prozessschritte an, noch ohne die Festlegung auf eine konkrete Pflegefamilie. Unser Aufnahmeverfahren ist schrittweise aufgebaut, dauert je nach Situation 2 bis 3 Monate. Nach jedem Schritt wird gemeinsam überprüft, ob der nächste Schritt in Richtung Aufnahme erfolgen soll.

 

Jaël Kolman-Meier, Severin Probst und Michelle Sutter nehmen Ihre Anfrage gerne entgegen. Weitere Informationen zu unserem Angebot mittel-/langfristige Aufnahmen MLP/SPP finden Sie hier.

 

Anerkennungen

  • Unsere Plätze in qualifizierten Pflegefamilien sind von der Kommission für soziale Einrichtungen KOSEG des Kantons Luzern im Rahmen des Gesetzes für Soziale Einrichtungen nach § 14 SEG anerkannt.
  • Wir sind Mitglied im Schweizerischen Dachverband für Dienstleistungsanbietende Familienpflege SD-DAF.

 

Einzugsgebiet

Unser primäres Einzugsgebiet für die Aufnahme von Kindern wie für die Rekrutierung von Pflegeeltern sind die Zentralschweizer Kantone Luzern, Zug, Uri, Schwyz, Nidwalden und Obwalden.

 

Finanzierung

Die Voraussetzung zur Aufnahme ist ein behördlicher Auftrag mit sozialer Indikation und Kostengutsprache. Die Finanzierung für Kinder mit zivilrechtlichem Wohnsitz in den Kantonen Luzern, Nidwalden, Obwalden und Zug erfolgt gemäss den jeweiligen kantonalen Abläufen für Kostenübernahmegarantien in Zusammenarbeit mit den kantonalen Dienststellen. Im Kanton Schwyz und Uri sind die Gemeinden für die Finanzierung zuständig.

 

Anfrage und Anmeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne. 

 

Tel. 041 318 50 60

 

Montag bis Mittwoch

9.00 bis 12.00 Uhr

14.00 bis 17.00 Uhr

 

Donnerstag

14.00 bis 17.00 Uhr

 

Freitag

9.00 bis 12.00 Uhr

14.00 bis 17.00 Uhr

 

Für dringende Notaufnahmen oder Notaufnahme-Anfragen ausserhalb der Bürozeiten:

 

Tel. 076 377 14 44

 


Freie Plätze

Unsere aktuell freien Plätze finden Sie hier.

 


Downloads