Ambulante Familienunterstützung

Sozialpädagogische Familienbegleitung SPF

 

Die Kinder leben in der eigenen Familie. Eine Familienarbeiterin besucht sie regelmässig zu Hause und unterstützt die Eltern bei Erziehungs- und Familienfragen. Die ambulante Familienunterstützung AFU richtet sich an Eltern oder Alleinerziehende, die stetige (1 bis 3 Besuche pro Woche) sowie langfristige Unterstützung und Beratung benötigen, sich aber nicht in einer akuten, massiven Krise befinden.

 

Grundlage ist die Methodik der Kompetenzorientierten Familienarbeit KOFA.

 

Anwendungsfelder der ambulanten Familienunterstützung

Die Ambulante Familienunterstützung richtet sich an Eltern mit verminderten Elternkompetenzen:

  • Die Eltern haben Schwierigkeiten mit den anstehenden Entwicklungsschritten ihrer Kinder.
  • Die Familie hat spezifische Belastungen, z.B. ein Kind mit ADHS, Eltern mit Suchtvergangenheit, Eltern mit leichter Lernbehinderung, die Familie lebt sehr isoliert etc.
  • Die Zusammenarbeit mit der Schule ist schwierig.
  • Die Eltern sind sich im Erziehungsalltag sehr uneinig.
  • Die Eltern sind lernfähig und zeigen eine minimale Motivation, ihre Situation zu verbessern.

 

Ziele der ambulanten Familienunterstützung

  • Kinder und Jugendliche können bei ihren Eltern aufwachsen.
  • Die Eltern haben ihre Elternkompetenzen erweitert und kennen ihre eigenen Entwicklungsaufgaben und diejenigen ihrer Kinder.
  • Die Eltern können schwieriges Verhalten der Kinder einordnen und angemessen darauf reagieren.
  • Die Familie kennt funktionale Muster für einen gelingenden Alltag, hat sie ausprobiert und integriert.
  • Es sind Massnahmen eingeleitet worden, die von allen Beteiligten nachvollzogen werden können. Die Helfer können gezielter mit der Familie weiterarbeiten.

Anfrage und Anmeldung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

 

Tel. 041 318 50 60

 

Mehr Informationen zu Ihrer Anfrage und zur Anmeldung finden Sie hier.

 


Downloads

 

 

 

Weitere Angebote unserer ambulanten Hilfen finden Sie hier.