Kinder in Pflegefamilien

Wir verfügen über verschiedene Formen von Pflegefamilien je nach Situation und Perspektive des Kindes.

 

Muss ein Kind aus einer ungeklärten und unsicheren Situation aufgenommen werden, stehen die Notaufnahmeplätze NOP zur Verfügung. In einem sichereren und sich ihm zuwendendem Familienumfeld verbringt das Kind die Zeit bis die Situation der eigenen Familie geklärt ist. Nach Möglichkeit streben wir eine Rückkehr in die Herkunftsfamilie an.

 

Viele Kinder leben jedoch bis ins Erwachsenenalter in der Pflegefamilie. Die Pflegefamilie wird zu ihrem primären Lebensumfeld auch wenn die meisten Kinder weiterhin Kontakt zu den eigenen Eltern haben. Eine auf Beziehungs-Kontinuität ausgerichtete Perspektive ist für die Entwicklung der Pflegekinder wie für alle Kinder grundlegend.

 

Unsere mittel- und langfristigen Plätze MLP in Pflegefamilien und die Plätze in Sozialpädagogischen Pflegefamilien SPP bieten eine mehrjährige oder langfristige Aufnahme und Betreuung und Begleitung der Kinder.

 

Pro Jahr betreuen unsere Pflegeeltern insgesamt 100 bis 130 Kinder übergangsmässig oder langfristig.

Lesen Sie einen Bericht der Neuen Luzerner Zeitung über unsere Plätze für Kinder in Pflegefamilien